immunsystem richtig stärken

Sport unterstützt das Immunsystem

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die Zahl der natürlichen Killerzellen durch körperliche Belastung deutlich ansteigt. Zudem wird auch die Anzahl der B-Lymphozyten, die für die Produktion von Antikörpern verantwortlich sind, durch Bewegung erhöht. Das lässt auch die Zahl der Antikörper steigen. Und: Killerzellen und Antikörper sind wesentlich aktiver, wenn wir selbst aktiv sind!


Regelmäßiger Sport baut Stress ab

Stress schwächt nicht nur das Immunsystem, sondern sorgt dafür, dass im Körper große Mengen an

Stresshormonen (Adrenalin, Noradrenalin, Cortisol) sowie der Botenstoff Interleukin-6 zirkulieren. Sie werden auch bei Entzündungsreaktionen des Körpers freigesetzt.

Eine Entzündung ist normalerweise eine Reaktion des Immunsystems auf Schmutzpartikel, Pilze, Bakterien oder Insektengifte, die z.B. in eine kleine Wunde eindringen. Eine Entzündung kann zudem die Folge verschiedener anderer Auslöser sein: Bei einer traumatischen Verletzung wie bei einem verstauchten Knöchel, einem Sonnenbrand oder auch Erfrierungen reagiert der menschliche Körper zumeist mit einer Entzündungsreaktion. Durch die Entzündung wird der Auslöser isoliert und unschädlich gemacht. Abschließend wird aufgeräumt: Tote oder infizierte Zellen werden repariert oder, falls nötig, entsorgt. Deshalb sind schnelle Entzündungsreaktionen für unseren Gesundheitsschutz unerlässlich. Wichtig ist aber, dass die Entzündung nach Erledigung ihrer Aufgabe wieder abgeschaltet wird.

Bei Dauerstress ist dies nicht mehr der Fall: Dauerstress versetzt den Körper quasi in eine ständige Entzündungsreaktion. Das fein ausbalancierte Immunsystem kann durch den Dauereinsatz aus dem Gleichgewicht geraten. Es wird müde und die Entzündungen können chronisch werden. Indem man Stress mit Sport abbaut, hilft man seinem Immunsystem also gleich doppelt: Man stärkt es und schützt es gleichzeitig vor Überlastung.



QUELLEN: Stark - unser Immunsystem, M. Manych, G. Vogel, Trias Verlag, 1. Auflage, Stuttgart, 2010 / H. Gabriel: Auswirkungen von Sport auf das Immunsystem. In: NOTFALL & HAUSARZTMEDIZIN 2006; 32: 411-415 / K. Krüger, F. C. Mooren: Sport. Immunsystem und rheumatologische Erkrankungen, In: Aktuelle Rheumatologie 2012; 37(03): 189-195 / M. Baum, H. Liesen: Sport und Immunsystem. In: Deutsches Ärzteblatt 1998; 95(10): A-538 / B-438 / C-411 (28.02.2019) - minimed.at/medizinische-themen/infektion-allergie/abwehrkraefte-staerken-mit-sport/


0660 / 45 29 403

  • Mo-So von 8:00-22:00 erreichbar
  • SMS jederzeit möglich